Erhalten Sie alle Informationen zu unseren aktuellen Bauprojekten „Daheim auf der Halde – Stadtnah. im Grünen“ sowie „Wohnen mit Ausblick in der Breslauer Straße“ von uns persönlich und aus erster Hand. An unserem Messestand informieren wir Sie gerne auch über weitere Vorhaben in Günzburg, Durach-Weidach und Pfronten. Sie finden uns an Stand 71. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und tolle Gespräche!

Wann? 

Samstag, 04. Mai, und Sonntag, 05. Mai 2024, von 10 bis 17 Uhr

Wo? 

Messegelände Eisstadion Memminger Straße 137, Kempten

 
 

Erhalten Sie alle Informationen zu unseren aktuellen Bauprojekten „Daheim auf der Halde – Stadtnah. im Grünen“ sowie „Wohnen mit Ausblick in der Breslauer Straße“ von uns persönlich und aus erster Hand. An unserem Messestand informieren wir Sie gerne auch über weitere Vorhaben in Günzburg, Durach-Weidach und Pfronten. Sie finden uns an Stand 71. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und tolle Gespräche!

Wann? 

Samstag, 04. Mai, und Sonntag, 05. Mai 2024, von 10 bis 17 Uhr

Wo? 

Messegelände Eisstadion Memminger Straße 137, Kempten

 
 

Kemptener Jazzfrühling mit Blues Trouble

Haben Sie sich den 28. April schon im Kalender markiert? Denn dann sorgen Matthias Heiligensetzer und Thomas Kühling mit ihrer Band Blues Trouble wieder für ausgelassene Stimmung bei uns im Oberösch. Wir laden Sie im Rahmen des 39. Kemptener Jazzfrühlings herzlich ein: Genießen Sie Klassiker und Neuinterpretationen aus den Bereichen Blues, Boogie-Woogie und Rock´n´Roll. Gute Stimmung ist garantiert!

Wann: Sonntag, 28.04.2024, um 11:00 Uhr

Wo: BSG-Allgäu, TREFFPUNKT im Oberösch, Im Oberösch 2 in Kempten-Sankt Mang

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie!

Sinnstifter*innen gesucht und gefunden!

Allgäuer Lehrstellenbörse 2024

Am 2. März war es wieder so weit: Die Allgäuer Lehrstellenbörse fand bereits zum 27. Mal statt und lud Interessierte ins Kemptener Berufsschulzentrum ein. Mit dabei waren auch unsere Auszubildenden, um den Messebesucher*innen sämtliche Fragen rund um die Ausbildungsangebote bei der BSG-Allgäu zu beantworten – denn wer kann das besser als sie selbst!

Auch im zweiten Präsenzjahr nach der Corona-Pause fanden zahlreiche Gäste den Weg auf den Campus zwischen Wiesstraße und Kotterner Straße. Wer am Veranstaltungstag nicht persönlich vor Ort sein konnte, hatte vom 22. Februar bis 15. März die Möglichkeit, sich online zu informieren. Denn die während der Corona-Zeit entstandene digitale Lehrstellenbörse hat sich mittlerweile als fester Bestandteil etabliert. Das Highlight für uns und die Besucher*innen war aber eindeutig der Präsenztag im Beruflichen Schulzentrum Kempten.

„Wir hatten einen tollen Tag bei der Lehrstellenbörse“, berichtet Lea Simion, Auszubildende zur Immobilienkauffrau bei der BSG-Allgäu. Gemeinsam mit den anderen angehenden Immobilienkaufleuten und Bauzeichner*innen stand sie den interessierten Schüler*innen am Messestand Rede und Antwort. „Bei der BSG-Allgäu bieten wir die Ausbildung zum Immobilienkaufmann, zur Immobilienkauffrau oder als Bauzeichner*in an. Besonders schön ist es dabei, dass wir bei allem was wir tun auch Sinnstifter*innen sind.“

Denn bei der BSG-Allgäu sind wir davon überzeugt: Ein Beruf muss sinnstiftend sein – und das geht für uns schon während der Ausbildung los.

Wie wir mit unserer Arbeit auch für unsere Auszubildenden und Mitarbeitenden Sinn stiften und was uns als Arbeitgeber grundsätzlich auszeichnet, können Sie jederzeit auch auf unserer neugestalteten Karriereseite nachlesen. Die Ausbildungsplätze für 2024 sind bereits alle vergeben; für den Ausbildungsstart zum 01. September 2025 freuen wir uns über Bewerbungen.

Auf unserer neuen Karriereseite findest Du alle Informationen zu unserer Ausbildung.

Weihnachten ist keine Jahreszeit.
Es ist ein Gefühl.

Es ist wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür
und das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Wir senden Ihnen, liebe Mitglieder, Kunden und Geschäftspartner
herzliche Wünsche für eine besinnliche Weihnachtszeit,
in der Sie zufrieden auf Vergangenes zurückblicken,
einen Funken Zuversicht an das Morgen bewahren und mit Hoffnung in die Zukunft schauen.

Ihre BSG-Allgäu

Wie gelingen Sanierungen in Eigentümergemeinschaften

Mittlerweile zur Tradition geworden laden wir die Verwaltungsbeiräte unserer verwalteten Wohnungseigentümergemeinschaften zu einer gemeinsamen Beiratsveranstaltung ein.

In diesem Jahr haben wir das Thema „Sanierung von Eigentumswohnanlagen“ in den Mittelpunkt der Veranstaltung am 17.11.2023 im Kultiviert in Wildpoldsried gestellt.

Vor dem Hintergrund der Energiewende und den sich daraus ergebenden Herausforderungen für Haus- und Wohnungseigentümer, wird zunehmend bewusster, dass der Übergang zu nachhaltigen Energiequellen von entscheidender Bedeutung ist, um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzutreten und unsere Umwelt zu schützen.

Doch wie kann dies in einer Wohnungseigentümergemeinschaft, respektive in einem Mehrfamilienhaus gelingen? Welche rechtlichen, technischen und sozialen Hürden gilt es zu überwinden? Wie kann und sollte eine Sanierung/Modernisierung durchgeführt werden? Und in welchem Rahmen ist eine Sanierung sinnvoll und wirtschaftlich?

Diese Fragen wurden zusammen mit verschiedenen Experten diskutiert – darunter Norbert Pracht, Leiter der Technischen Abteilung der BSG-Allgäu und  Kurt Güttinger vom Ingenieurbüro Güttinger.

In den Fachvorträgen und der anschließenden Podiumsdiskussion hatten die rund 140 teilnehmenden Beiräte unserer WEG-Anlagen die Möglichkeit, Fragen zu diesem Thema zu stellen.

Mitte September feierte die BSG-Allgäu mit allen Projektbeteiligten und Oberbürgermeister Thomas Kiechle die symbolische Grundsteinlegung der neun Gebäude mit Miet- und Eigentumswohnungen, einer Kindertageseinrichtung der Stadt Kempten sowie Wohngruppen des HOI!-Vereins, die derzeit in der Breslauer Straße entstehen.

Unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Sankt Mang legten die BSG-Allgäu-Vorstände Tanja Thalmeier und Ralf Kehrer gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Thomas Fleschutz und BSG-Allgäu-Bauleiter Helmut Berktold den symbolischen Grundstein für das Bauvorhaben. Mit dabei waren auch Sigrid Müller-Welt, geschäftsführende Gesellschafterin der planenden UTA Architekten und Stadtplaner GmbH, Wendelin Höllisch, Geschäftsführer der Xaver Lipp Bauunternehmung GmbH sowie Eberhard Mangold von der Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt.

Oberbürgermeister Thomas Kiechle stellte bei der feierlichen Grundsteinlegung das sozialwirtschaftliche Engagement der BSG-Allgäu in den Vordergrund: Denn trotz der derzeit sehr herausfordernden Rahmenbedingungen für Bauvorhaben dieser Größenordnung halten wir daran fest, sicher und sozial verantwortbar neuen Wohnraum für die Menschen vor Ort zu schaffen. Dafür investiert die BSG-Allgäu insgesamt 27 Millionen Euro in die Bebauung der Breslauer Straße.

Auf insgesamt 10.000 Quadratmetern Grundstücksfläche werden bis zum Jahr 2026 insgesamt neun Gebäude sowie 83 Tiefgaragenstellplätze gebaut. In acht der Gebäude entstehen insgesamt 73 Miet- und Eigentumswohnungen. Die 28 genossenschaftliche Mietwohnungen werden dabei teilweise mit öffentlicher Förderung errichtet, insbesondere um dauerhaft bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Im neunten Gebäude zieht sowohl eine Kindertageseinrichtung der Stadt Kempten ein wie auch Wohngruppen des HOI! – Vereins für Menschen mit seelischer Beeinträchtigung. Verbunden werden die Häuser mit einem zentralen, grünen Anger sowie einem angrenzenden Spielplatz und Rodelhügel.

Alle Häuser werden mit begrünten Dächern und Photovoltaikanlagen ausgestattet, an das ZAK-Fernwärmenetz angeschlossen und bieten die Möglichkeit, E-Mobilität und Car-Sharing zu nutzen. Die Idee dieser nachhaltigen Lebensraumentwicklung wird von unseren Interessenten sehr gut angenommen: Zwei Drittel der Eigentumswohnungen und Stadthäuser des ersten Bauabschnittes sind bereits verkauft. Die ersten beiden Häuser mit 20 Wohneinheiten sollen bis Ende 2024 fertiggestellt sein. Die Vormerkung für die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit den unterschiedlichsten Grundrissen ist weiterhin möglich – sprechen Sie uns gerne an!

Unsere aktuellen Bauvorhaben

Was wir tun, macht Sinn!

Bei der BSG-Allgäu schaffen, vermitteln und betreuen wir sozialgerechten und bezahlbaren Wohnraum. Was wir tun, macht Sinn – für die Menschen in unserer Region und für unsere Mitarbeitenden.

Seit dem 1. September unterstützen uns vier neue Sinnstifter*innen dabei, Lebensräume zu gestalten: Joline Mittermayer (2.v.l.), Elena Ernst (3.v.l.), und Leon Siegfanz (rechts) lernen bei ihrer Ausbildung zu Immobilienkaufleuten sämtliche Tätigkeiten der Immobilienwirtschaft kennen und durchlaufen dabei alle kaufmännischen Abteilungen unserer Genossenschaft.

Patrick Rogg (links) wird als Bauzeichner in allen Bestandteilen der Planung und Bearbeitung von Bauprojekten ausgebildet – von der anfänglichen Entwurfsplanung bis zur Übergabe eines Wohngebäudes. Schön, dass ihr vier da seid!

Du möchtest auch Sinnstifter*in werden?

Bewirb Dich bis zum 30.09.2023 für eine Ausbildung ab September 2024 bei der BSG-Allgäu zur Immobilienkauffrau, zum Immobilienkaufmann oder als Bauzeichner*in und gestalte mit uns Lebensräume – wir freuen uns auf Dich!

Weitere Infos findest Du hier.

Wirtschaftsmesse, Kulturtage und Heimatfest – all das finden die Besucher*innen bei der 72. Allgäuer Festwoche

Seit über 70 Jahren steht sie für die Heimatverbundenheit und  Weltoffenheit der Allgäuer*innen. Denn Tradition und Trends gehen hier Hand in Hand: Die Wirtschaftsausstellung zeigt die Qualität und Innovationskraft der  Unternehmen aus der Region. Bei den Kulturveranstaltungen stehen altbekannte und neu entdeckte Künstler*innen auf der Bühne im Stadtpark. Die Festzelte, Biergärten und das Lichterfest rund um den Kemptener Königsplatz sind Orte der Begegnung, der Vergnügung und der guten Laune.

Kurz gesagt: Die Allgäuer Festwoche ist ein Fest für die ganze Familie, für Jung und Alt, für Kemptener*innen, Allgäuer*innen und Tourist*innen.

Keine Frage also, dass wir von der BSG-Allgäu auch in diesem Jahr  wieder mit vor Ort sind. An unserem Messestand finden Sie alle Informationen zu unseren aktuellen Bauprojekten `Daheim auf der Halde` & `Wohnen mit Ausblick` in der Breslauer Straße in Kempten-Sankt Mang und den Eigentumswohnungen in Günzburg sowie vielen weiteren Themen.

Unsere Mitarbeitenden freuen sich darauf, mit unseren Mitgliedern, Mieter*innen und Interessierten persönlich ins Gespräch zu kommen! Besuchen Sie uns!

Alles auf einen Blick
Die Allgäuer Festwoche findet in diesem Jahr vom 12. bis zum 20. August statt.
An unserem BSG-Allgäu-Stand sind wir im Rahmen der Wirtschaftsmesse täglich von 10 bis 18 Uhr für Sie da.
Sie finden uns an einem neuen Standort in Halle 2, Stand 15.
 

Gemeinsam mit der AWO, Ortsverein Sankt Mang hat die BSG-Allgäu am 31. Juli ein Standkonzert auf dem Marktplatz Im Oberösch in Kempten-Sankt Mang organisiert.

Von Polka, Marsch bis zu italienischen Klassikern spielte der Musikverein Sankt Mang bei schönstem Wetter für die zahlreichen Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Stadtteil.

 

Vertreterversammlung am 24. Juli

Das Jahr 2022 war stark von den Folgen des Kriegs in der Ukraine geprägt – emotional, aber auch wirtschaftlich. Die Baubranche und damit auch unsere Genossenschaft war hiervon nicht nur durch Lieferengpässe und Zinserhöhungen betroffen, sondern auch durch die steigende Inflation. Dennoch blickt die BSG-Allgäu auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und zuversichtlich in die Zukunft.

Wirtschaftlicher Erfolg und soziales Engagement schließen sich auch in fordernden Zeiten nicht aus, so das Fazit der Vertreterversammlung der BSG-Allgäu am 24. Juli im Michlhof. Die Vorstände Tanja Thalmeier und Ralf Kehrer sowie Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Fleschutz berichteten von einem nachhaltig positiven Ergebnis mit einem Jahresüberschuss von rund 1,7 Mio. Euro.

Doch auch die aktuellen Herausforderungen wurden thematisiert: Während die Nachfrage nach privatem Wohneigentum 2022 durch hohe Zinsen und zunehmende Baupreise abgenommen hat, steigt der Bedarf an bezahlbaren Mietwohnungen weiter an. „Der Überschuss aus 2022 ermöglicht uns, weiter umfassend in den sozialen Wohnungsbau zu investieren. Dafür haben wir für die kommenden Jahre eine Vielzahl an Bauprojekten auf den Weg gebracht, um unserer Aufgabe als Genossenschaft gerecht zu werden und bezahlbaren Wohnraum anbieten zu können“, so Ralf Kehrer.

Aber auch wichtige Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen beim Genossenschaftsbestand sollen weiter umgesetzt werden. Im Fokus stehen hier neben der Barrierefreiheit vor allem energiesparende Maßnahmen. `Wir wollen und müssen Klimaschutz und soziale Ziele zusammen denken, um Verantwortung für uns und die folgenden Generationen zu übernehmen`, erklärte Tanja Thalmeier. `Mit unserem hochmotivierten Team blicken wir absolut optimistisch auf die aktuellen Herausforderungen.`

Auf die Ausführungen von Aufsichtsrat und Vorstand sowie den Prüfungsbericht des Verbandes Bayerischer Wohnungsunternehmen VdW Bayern durch Direktor Hans Maier, folgten wichtige Entscheidungen der Vertreterversammlung: Die Vertreter*innen bewilligten den Jahresabschluss sowie die Ertragsrechnung für das Geschäftsjahr 2022, entlasteten einstimmig Aufsichtsrat und Vorstand und beschlossen die Ergebnisverwendung mit einer Dividendenausschüttung in Höhe von 4% sowie freien Rücklagen.

Zuletzt standen personelle Neu- und Wiederwahlen an: Michael Läufle, Stellvertretender Leiter des Bauamtes Oberallgäu, wurde von der Vertreterversammlung in den Aufsichtsrat gewählt und unterstützt mit seiner Expertise zukünftig das Gremium rund um Thomas Fleschutz, Mario Dalla Torre, Susanne Marton, Josef Burger und Stefan Heller.

Auch bei der BSG-Allgäu STIFTUNG standen Wahlen für den Stiftungsrat an.
Die Stiftungsratsmitglieder Manuel Burkart, Ralf Kehrer, Susanne Marton und Tanja Thalmeier wurden für drei Jahre wiederbestellt und die Versammlung durch Thomas Fleschutz mit einem herzlichen Dankeschön an alle Vertreter*innen der Genossenschaft geschlossen.

Wenn Sie einen ausführlichen Blick in unseren Geschäftsbericht 2022 werfen möchten, finden Sie den aktuellen Geschäftsbericht hier

 

Fotos: Manfred Köhler, Köhler Grafik Kempten