Vertreterversammlung 2017

03.08.2017

“Die Genossenschaft hat hervorragend gearbeitet und kann wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken”

Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Schiek war mit diesen Worten am 26. Juli 2017 ans Mikrofon getreten, um die Mitglieder der Vertreterversammlung im Seniorenzentrum in Durach zu begrüßen.

51 der insgesamt 81 gewählten Vertreter, Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren gekommen, um das Ergebnis des letzten Geschäftsjahres und einen zusammenfassenden Rückblick der BSG-Allgäu zu erhalten.

In seiner Rede ging Herbert Schiek dabei insbesondere auf die größte Problematik bei der Schaffung von ausreichend bezahlbarem Mietwohnraum ein: Bezahlbare Baugrundstücke zu erhalten. Er appellierte dabei insbesondere an die Politik, “das knappe Gut Bauland nicht als Handelsware und Spekulationsobjekt an den Meistbietenden, sondern zu einem fairen Preis in die Hände sozial verantwortlich handelnder Wohnungsunternehmen wie die BSG-Allgäu zu geben“.

Tanja Thalmeier, Vorstand der BSG-Allgäu, führte in ihrem Vortrag durch das vergangene Jahr, die aktuellen Neubaumaßnahmen im Mietwohnungsbau, die Verwaltungstätigkeiten und Beteiligungen der BSG-Allgäu sowie die zahlreichen Veranstaltungen für die Mitglieder der Genossenschaft. Im Hinblick auf die in den letzten drei Jahren errichteten und derzeit in Planung befindlichen rund 100 öffentlich geförderten Mietwohnungen wies Thalmeier nochmals auf die Tatsache hin, dass „öffentlich geförderte Mietwohnungen nicht ausschließlich für „Geringverdiener“ bestimmt sind. 2/3 aller Einkommensbezieher in Bayern liegen unterhalb der aktuellen Einkommensgrenzen und kommen damit für eine öffentlich geförderte Mietwohnung in Frage.“ Auch deshalb ist der soziale Wohnungsbau im Rahmen der einkommensorientierten Förderung weiterhin ein wichtiges Thema für die BSG-Allgäu.

„Mit rund 34 Millionen Euro Umsatzerlösen ist der höchste Umsatz in der 111-jährigen Geschichte unserer Genossenschaft erzielt worden.“, so Vorstandsvorsitzender Mario Dalla Torre. Allein die Umsatzerlöse aus dem Verkaufsgeschäft betrugen 17,8 Mio. Euro. Damit gilt nach wie vor, dass die BSG-Allgäu im Durchschnitt jede Woche ein Haus oder eine Wohnung verkauft.

Insgesamt wurden im Geschäftsjahr 2016 106 Objekte fertiggestellt. Im Ausblick auf die Jahre 2017 und 2018 sind insgesamt 245 Objekte im Bau bzw. in Planung; avon 72 Mietwohnungen, 80 Eigentumswohnungen und 93 Reihenhäuser, was einer Investitionssumme von rund 80 Mio. Euro entspricht.

Bei den Ergänzungswahlen zum Aufsichtsrat wurde Marc Deisenhofer, Geschäftsführer und Gesellschafter der Adolf Präg GmbH & Co.KG in Kempten als neues Mitglied in das Aufsichtsgremium gewählt. Den Blick an die 51 Vertreter gerichtet, sagte er bei seiner Vorstellung: „Sie alle können stolz sein, Miteigentümer dieses erfolgreichen Unternehmens zu sein!“

Die BSG-Allgäu in Zahlen (31.12.2016)

Mitglieder 3.932
Umsatzerlöse 33,9 Mio. €
Eigenkapital 47,6 Mio. €
Jahresüberschuss 2,02 Mio. €
Bilanzsumme 116,7 Mio. €
Bewirtschafteter Wohnungsbestand 6.417
Durchschnittsmiete 5,00 €/m²
Beschäftigte
(inklusive MA der BSG-Allgäu Service GmbH)
106

 

Anhang

    Objektsuche

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
07.30 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag
07.30 Uhr – 16.00 Uhr

BSG-Allgäu
Bau- u. Siedlungsgenossenschaft eG

Im Oberösch 1
87437 Kempten-Sankt Mang

Telefon +49 (0)831/56117-0
Telefax +49 (0)831/60602
Notdienst (Hausmeister)
0171/ 6029582